Buchstabe Definition
Isolierglas

Isolierglas besteht aus zwei (manchmal drei) Glasscheiben, die durch Abstandhalter plus Dichtstoff zu einem Verbund zusammengefügt sind. Der Hohlraum des Abstandhalters ist mit einem Trocknungsmittel („Molekularsieb“) ausgestattet, welches die Feuchtigkeit der Luft im Scheibenzwischenraum bindet. Dadurch wird das „Beschlagen“ der Scheiben verhindert. Für die Wärmedämmung hat sich inzwischen ein Scheibenzwischenraum (SZR) von 16mm als optimal durchgesetzt.
Der Einsatz von Isoliergläsern im Wohnungsbau ist heute Standard. Handelsübliche Gläser sind zumeist mit einer zusätzlichen, unsichtbaren, Beschichtung versehen, die die Reflexion von Infrarot-Wärmestrahlung in den Innenraum erhöht. Diese Beschichtungen nennt man „Low-E-Beschichtungen“ (low emissivity – geringes Emissionsvermögen). Für eine weitere Verbesserung der Isolierung kann man den Scheibenzwischenraum statt mit Luft mit Edelgas (in der Regel Argon) füllen. Da das Gas eine schlechtere Leitfähigkeit als Luft hat, verringert sich die Wärmemenge, die durch das Isolierglas geführt wird.

Innenbeschattung

InnenbeschattungDa die Innenbeschattung immer auch Teil der Einrichtung ist, sind der Vielfalt von Materialien, Farben und Formen kaum Grenzen gesetzt. Häufig benutzt werden Jalousien, da hier nicht nur die Sonne ausgeblendet, sondern auch das Tageslicht effektiv gesteuert werden kann. Es gibt sie in horizontaler oder vertikaler Aufhängung. Manuelle Antriebsarten sind der Schnurzug oder eine Kurbel, bei elektrischer Steuerung können Jalousien sowohl einzeln als auch gruppenweise geöffnet oder geschlossen werden.

Heizung

Ein Wintergarten, der auch in der kalten Jahreszeit als Wohnraum genutzt werden soll, kann ohne Beheizung nicht auskommen. Zwar kommt auch im Winter durch die große Transparenz des Wintergartens mehr Sonne in das Rauminnere, jedoch wird die daraus gewonnene Wärmeenergie nicht für einen komfortablen Daueraufenthalt ausreichen. In einbautechnischer Hinsicht ist es sicher am einfachsten, die Heizung für den Wintergarten an das bestehende Heizsystem anzuschließen.

Hebe-Schiebe-Lüfter

Hebe Schiebe LüfterEin Hebe-Schiebe-Lüfter ist eine besonders komfortable Ausführung eines Dachfensters. In geöffnetem Zustand ragt der Flügel nur wenige Zentimeter über das Dach hinaus.

G-Wert

Der „Gesamtenergiedurchlassgrad (g) bezeichnet die Energie, die aus der Sonneneinstrahlung durch die Verglasung in den Innenraum dringt, also die solaren Wärmegewinne. Beträgt der „g-Wert“ einer Isolierverglasung z.B. 76 %, so bedeutet dies, dass 76% der auf die Verglasung auftreffenden Sonnenenergie in den Innenraum dringen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.